Da ich am 19.9. an den Nasennebenhöhlen operiert wurde, war ich die letzte Zeit ein wenig außer Gefecht und habe mich auch kaum um den Kryptomarkt gekümmert. Deswegen erst jetzt ein neuer Bericht.
All zu viel ist in der Zwischenzeit aber auch nicht passiert. Das größte Ereignis war, dass sich der Tweet von Lee bestätigt hat und die chinesischen Börsen tatsächlich schließen mussten. Nachdem mehrere Börsen dann ihr Aus zum 30.09.2017 bekanntgegeben haben, ging das Marktvolumen erst einmal noch deutlich weiter runter, bis auf rund 120 MRD $. Aktuell erholt sich der Markt allerdings, auch ohne China, langsam aber sicher wieder. Gestern waren wir schon wieder kurz über 150 MRD $ Marktvolumen. Aktuell sind es zwar wieder „nur“ 143 MRD $, aber das ist ja immer noch ein Aufwärtstrend. Der Chart des Gesamtmarkt sieht jedenfalls wieder ein wenig freundlicher aus:

2017-10-03 12_27_52-Global Charts _ CoinMarketCap

Während mein Portfolio am 13.9. noch 2 stellig im Minus war, bin ich aktuell auch wieder knapp 4 stellig im Plus. Wer also meiner Empfehlung aus dem letzten Beitrag gefolgt ist und einfach seine Coins gehalten hat und nicht in Panik verfallen ist, dessen Portfolio dürfte jetzt wieder ähnlich gut wie meins aussehen. Wer Fiat freit hatte, hat idealerweise auch noch schön nachkaufen können. Da ich, wie gesagt, durch die OP verhindert war, habe ich das diesmal leider nicht tun können. Generell lasse ich aber seit dem letzten Crash den ich nicht nutzen konnte, nun immer rund 400-500€ übrig, um vom nächsten Crash profitieren zu können. Und es ist ja keine Frage ob, sondern nur wann der nächste Crash kommt. Ich habe aber nach wie vor keinen Zweifel daran, dass es grundsätzlich noch deutlich nach oben geht in den nächsten Jahren.
Die aktuellen Top 10 Coins meines Portfolios sind übrigens:

CoinTracking Top10 Coins

Besonders Blockcat und Nimiq, aber auch ARDOR laufen aktuell leider noch stark unter dem Radar, sodass ich hier in der Zukunft die stärksten Steigerungen erwarte. Auch wenn ich hier die Top Coins meines Portfolios veröffentliche und auch immer mal wieder in den Berichten was zu meinen Investitionen schreibe, gilt natürlich wie immer die schöne Abkürzung DYOR. Alle meine Investitionen beruhen auf meinen eigenen Einschätzungen. Es steht natürlich Jedem frei diese „blind“ zu übernehmen, aber ich kann selbstverständlich auch komplett falsch liegen. In einem hochspekulativen Markt ist von auf 0 runter, bis mehrere 1000% plus alles möglich, das solltet ihr immer im Hinterkopf behalten.