Nachdem ich in Woche 3 ja geschrieben hatte, dass der Markt sich aufgrund des anstehenden Hardforks auf Talfahrt befindet und zwischenzeitlich nur noch ein Gesamtvolumen von rund 66 MRD $ hatte, gegenüber rund 112 MRD vor dem Crash, habe ich mir gedacht, ich sitze das einfach aus und lasse die Coins mal einige Zeit in Frieden. Wie sich gezeigt hat, war das auch eine gute Entscheidung. Denn zwar sind wir heute wieder in einem neuen Downtrend, allerdings ist der Markt vorher regelrecht auf ein Gesamtvolumen von über 180 MRD $ geschossen. Das aktuelle Marktvolumen ist also trotz neuem Downtrend weit über dem Stand von Mitte Juli.
Genauer geht der Markt seit gestern stark runter und so hat der komplette Coinmarkt rund 15Mrd Marktcap in 2 Tagen verloren. Zusätzlich hat China heute bekannt gegeben, dass sie alle ICOs verbieten werden. Das sorgt natürlich auch nicht gerade für Freude unter den chinesischen Anlegern, aber auch weltweit dürfte sich die Begeisterung für diese Entscheidung in Grenzen halten. Immerhin investieren ja Menschen auf der ganzen Welt in Coins mit chinesischem Ursprung bzw. haben auf neue chinesische ICOs gehofft. Entsprechend dem aktuellen Trend ist mein komplettes Portfolio tief rot und der Gewinn ist somit ebenfalls stark eingebrochen. Aber es ist noch ein Gewinn, Im Gegensatz zu Mitte Juli bin ich also noch nicht im Minus. NEO als das „chinesische Ethereum“ hat es besonders hart getroffen. Der Kurs steht nun wieder auf dem Stand von Anfang August, nachdem er erst einmal innerhalb von nur etwa 10 Tagen von rund 16$ auf rund 50$ geschossen ist. Ob der geplante ICO von Red Pulse, in den ich eigentlich auch einsteigen wollte, auf der NEO Blockchain stattfindet, steht aktuell noch nicht fest. Laut eigenen Informationen prüft Red Pulse gerade die Möglichkeiten.
Während ich aber kurz vor dem BCC Hardfork Mitte/Ende Juli noch leicht nervös war, was die Kurse angeht, bin ich aktuell recht entspannt. Größere Rücksetzer sind in der Cryptowelt offensichtlich völlig normal und bieten statt Panik viel mehr die Gelegenheit günstiger wieder nachzukaufen. Ich glaube fest daran, dass wir nach diesem Tief auf einem neuen Allzeithoch ankommen werden. Aber es kann eben nicht immer nur gerade noch oben gehen. Gewinnmitnahmen und entsprechende Korrekturen sind völlig normal. Und da es in den letzten Tagen bzw. Wochen permanent nach oben ging, war es auch einfach mal wieder an der Zeit für eine solche Korrektur wie gestern und heute.

Erkenntnis 1: Neue Informationen, wie das ICO Verbot aus China, können alle Kursvorhersagen komplett umdrehen und die Situation von Grund auf ändern.

Erkenntnis 2: Keine Panik bei Rücksetzern, ein Verlust ist es erst, wenn man seine Coins auch verkauft. Einfach aussitzen und halten. Was runter geht, kommt auch wieder hoch 😉 Die Zeit ist auf eurer Seite.