Heute haben wir zwar wieder 152 MRD $ Gesamtcap allerdings fast ausschließlich zu Gunsten von BTC und Ripple. Nahezu alle anderen Altcoins leiden stark. Die BTC Dominanz ist entsprechend auch wieder auf 51,0% angekommen. Es fließt also kein Geld aus dem Markt ab, sondern verschiebt sich von den Altcoins zum BTC. Grund dafür könnte der nächste kommende Hardfork von Bitcoin Gold am 25.10.17 sein. Viele Leute, die beim letzten Fork Panik hatten und Verkauft haben, wollen diesen Fehler diesmal offensichtlich nicht wiederholen und kaufen dieses Mal wohl vorsorglich Bitcoin. Das vermeintliche „free money“ durch einen neuen geschenkten Coin wie beim BCH dürfte hier den Anreiz geben jetzt in Bitcoin zu investieren. Es ist also davon auszugehen, dass die Altcoins auch noch weiterhin an Wert verlieren werden und nach dem Fork das Geld wieder entsprechend zurück fließt und die Altcoins wieder stark steigen werden. Aktuell ergibt sich also eine hervorragende Situation um Altcoins nachzukaufen. Vorausgesetzt man glaubt auch an diese Theorie 😉
Aber selbst wenn man daran glaubt könnte es ratsam sein, noch etwas zu beobachten, denn der nächste Hardfork steht bereits im November mit SegWit2x an. 2 Hardforks so kurz hintereinander gab es bisher noch nicht, sodass es auch sein könnte, dass sich die Altcoins bis zum 2. Fork gar nicht großartig erholen und der BTC bis dahin eher noch stärker wird. Das lässt sich mangels Erfahrung schlecht vorhersagen. Wie auch immer es kommt, spannend wird es in jedem Fall. Ich werde aber auch weiterhin auf die Altcoins setzen und gerade jetzt wo sie günstig sind lieber nachkaufen, als in BTC zu investieren.