Nach einer ganz kurzen Erholung geht der Markt weiter abwärts auf aktuell rund 138,5 MRD $ Cap.
Mein Portfolio ist auch nur noch 2 stellig im Plus und dürfte gegen Ende des Tages auf 0 oder im Minus sein. Woher genau dieses Blutbad seit ein paar Tagen kommt, weiß Niemand so genau. Es wird aber stark davon ausgegangen, dass es mit dem ICO Verbot in China und den Gerüchten um ein komplettes Kryptoverbot in China zusammenhängt. Gestern gab es dann vom Litecoin Erfinder noch einen Tweet, dass er aus sicherer Quelle wüsste, dass chinesische Coinbörsen abgeschaltet werden sollen. Die offizielle Meldung soll innerhalb der nächsten 3 Tage kommen.

Bild Tweet Charlie Lee

Ob was dran ist oder nicht, kann man zum aktuellen Zeitpunkt leider nicht wissen. Als „Erfinder“ von Litecoin ist Lee aber kein Unbekannter und genießt eine gewisse Reputation, welche er wohl kaum durch erfundene Aussagen aufs Spiel setzen wird. Außerdem hat er sicherlich das Potential einige Menschen zu beeinflussen. Hinzu kommen noch einige eher negative Meldungen zu Bitcoin aus der Presse und schon hat man einen stark verunsicherten Markt. Wenn dann einige größere Anleger anfangen ihre Coins zu verkaufen und somit dem Markt merklich Kapital entziehen, setzt eine Kettenreaktion ein. Durch die fallenden Kurse werden dann sicher auch einige Stop Losses ausgeführt, welche den Kurs weiter runter treiben. Irgendwann starten dann die Panik Sells der kleineren Anleger, die Angst um ihr Geld haben und so nimmt die Abwärtsspirale ihren Lauf. Und genau diese Situation haben wir gerade.
Man darf aber nicht vergessen, dass wir mit 138,5 MRD $ Cap immer noch deutlich über dem Cap von Anfang 2017 stehen. Da waren es nur rund 18 MRD $. Auf lange Sicht gesehen, sind also sowohl der starke Einbruch von Juli und der Einbruch jetzt normale Rücksetzer auf dem Weg nach oben. Sieht man auch gut, wenn man sich einfach mal die Kapitalentwicklung für das Jahr 2017 ansieht:

2017-09-13 10_00_23-Global Charts _ CoinMarketCap

Aus dieser Sicht sieht der aktuelle Downtrend gar nicht so dramatisch aus. Für alle die jetzt also Angst um ihr Geld haben und vielleicht überlegen mit Verlust zu verkaufen um den Rest zu retten, sieht der Jahreschart für euch so aus, als wenn der Kryptomarkt zerfällt? Ich sehe da nämlich weiterhin nur einen stufenweisen Weg nach oben. Aussitzen hat in der Kryptowelt bisher noch Niemandem geschadet.
Und während ich das hier schreibe ist mein Portfolio gerade 2 stellig ins Minus gerutscht. Aber es sind erst Verluste wenn man verkauft 😉