Nach dem Bitcoin Gold (BTG) Fork am 24.10., statt am 25.10. gingen nahezu alle Altcoins wie erwartet um min. 20% nach oben. Wer also kurz vor dem BTG Snapshot Altcoins gekauft hat, hat einen super Deal gemacht. Mittlerweile sind viele Altcoins aber auch wieder im Downtrend und einige haben auch wieder den Stand von kurz vor dem Fork erreicht. Es ist anzunehmen, dass eine wirkliche Erholung der Altcoins erst nach dem Segwit2x Hardfork Anfang November eintreten wird. Bis dahin ergeben sich bei vielen Altcoins also weiterhin sehr attraktive Einstiegspreise. Ich werde es jedenfalls wieder so machen, dass ich kurz vor dem Fork noch einmal Altcoins nachkaufe. Da diesmal allerdings kein weiterer Fork nach dem kommenden ansteht, würde ich nicht unbedingt zeitnah nach Segwit2x verkaufen, sondern erst einmal abwarten wie sich die Kurse und Newslage entwickeln.
Heute ist aber noch mehr passiert, denn wie am 23.10. berichtet wurde heute RPX bei der neuen Börse KuCoin* gelistet und ist entgegen den Erwartungen deutlich höher als erwartet gestartet. Auch das Volumen war deutlich höher als angenommen. Das Interface von KuCoin und die Geschwindigkeit gefallen mir ebenfalls ganz gut. Könnte also durchaus sein, dass KuCoin ähnlich schnell wächst wie Binance*. Das Konzept ist jedenfalls ähnlich, denn auch KuCoin* hat einen eigenen Coin und sie listen in kurzen Abständen neue Coins. Ich werde das jedenfalls mal im Auge behalten. Ich bin bisher aber schon positiv überrascht.
MOD & EVX laufen ebenfalls gut, sodass mein Portfolio* heute zusammen mit RPX sein aktuelles ATH erreicht hat. Ich kann also trotz der turbulenten Zeiten und der Unsicherheit im Markt gerade wirklich nicht klagen.