Aktuell gibt es rund 1500 verschiedene Coins und Tokens. Aber in welche investiert man am besten, wenn man den meisten Gewinn haben möchte? Dazu gibt es leider kein Patentrezept, aber einige Meinungen. Es gibt die Meinung, dass man mit einem 50/50 Investment in BTC und ETH am besten fährt, oder jeweils 10% in die Top10. Andere sagen, dass man am besten je 1% in die Top 100 investiert und somit in allen „guten“ Coins investiert ist. Ebenfalls immer wieder diskutiert wird das Vorgehen in allen Coins der Top 1000 jeweils 0,1% des Investments zu haben um die versteckten Diamanten zu finden. Jeder der bereits einige Monate den Markt verfolgt kennt das, irgendwann sieht man einen neuen Coin in den Top 100 oder 200, der vor kurzem mehrere 1000% gestiegen ist und man fragt sich wieso und vor allem, warum man da nicht vorher investiert hat. Und aus diesem Gedanken heraus, entsprang die Theorie, dass man mit 0,1% in den Top 1000 doch von solchen unbekannten Coins profitieren könnte. Etwas weniger radikal, aber vom gleichen Gedanken geprägt ist die Theorie, dass man eher mit je 1% in den Coins der Plätze 101-200 am meisten Gewinn macht.
All diese Überlegungen haben ihre Daseinsberechtigung und ich kann mir bei allen Methoden vorstellen, dass man damit gute Gewinne erzielt, aber welche bringt denn nun wirklich am meisten Gewinn? Das herauszufinden ist nicht einfach und bedarf auch einiger Zeit der Datensammlung. Damit wir aber über die Zeit ein immer klareres Bild bekommen, habe ich mir den Aufwand gemacht und entsprechende Beispielportfolios bei Cointracking angelegt, welche jeder offen einsehen kann.
Dazu habe ich jeweils fiktive 10.000€ wie folgt angelegt:

1. Aufgeteilt auf jeweils 5000€ in BTC & ETH, Stand 24.01.2018 https://cointracking.info/portfolio/TestportfolioTop2
2. Aufgeteilt auf jeweils 1000€ in die Top 10 Coins, Stand 23.01.2018 https://cointracking.info/portfolio/TestportfolioTop10
3. Aufgeteilt auf jeweils 100€ in die Top 100 Coins, Stand 23.01.2018 https://cointracking.info/portfolio/TestportfolioTop100
4. Aufgeteilt auf jeweils 100€ in die Coins 101-200, Stand 24.01.2018 https://cointracking.info/portfolio/TestportfolioTop200
5. Aufgeteilt auf jeweils 10€ in die Top 1000 Coins, Stand 24.01.2018 https://cointracking.info/portfolio/TestportfolioTop1000

Damit sind alle 5 Theorien abgedeckt und wir können uns zusammen angucken, mit welcher Anlagevariante der meiste Gewinn entsteht. Anfang 2019 werde ich die Daten miteinander Vergleichen und ein Fazit ziehen. Dann ist nämlich die 1 jährige Haltefrist für die Steuer vorbei und man könnte seinen eventuellen Gewinn steuerfrei auszahlen. Deshalb finde ich eine Betrachtung über mindestens 1 Jahr am sinnvollsten. Ihr könnt euch aber natürlich auch jederzeit vorher über die Links oben die Änderungen in den Portfolios ansehen und eure Schlüsse daraus ziehen.

Wer seine Coins, wie ich auch, selbst über Cointracking verwaltet, kommt wahrscheinlich schnell auf die 100 Trades und braucht die kostenpflichtige Variante. Eigentlich sind es 200 freie Trades, da aber der kostenlose Steuerbericht auf 100 Trades limitiert ist, ist das der limitierende Faktor. Immerhin ist der automatische Steuerreport mit einer der größten Vorteile von Cointracking und den will man natürlich nutzen.
Über den Button unten bekommt ihr dafür 10% Rabatt auf alle Pakete bei Cointracking.