Linkliste


Nachfolgend findet ihr eine Liste nützlicher Links für die Kryptowelt. Die Liste werde ich laufend aktualisieren. Als kleines Schmankerl bekommt ihr über den Link zu Bitfinex* im ersten Monat 10% Rabatt auf alle Tradinggebühren. Wer sich dort also eh anmelden wollte, kann ein bisschen was sparen.

HardwareEmpfehlungen

Wallets

Wer seine Coins möglichst sicher aufbewahren will, tut dies am besten offline über eine Hardware Wallet. Damit sind die Coins vor Diebstahl und Defekten sicher. PC Ausfälle sind somit egal und weil es ein komplett autark laufendes System ist, sind auch Viren oder Hackerangriffe an den PC kein Problem. Eine Hardwarewallet ist also für alle zu empfehlen, die ihre Coins langfristig halten wollen und keine schnelle Verfügbarkeit auf den Börsen brauchen.
Die besten und populärsten Hardwarewallets sind die der Hersteller Trezor oder Ledger:
Trezor*
Ledger Nano S*
Ledger Blue*

Ledger Nano S - The secure hardware wallet*
Ledger Blue

Monitore

Wer seine Coins nicht nur halten, sondern auch damit handeln möchte, der wird schnell merken, dass der Platz auf dem Bildschirm eigentlich immer zu wenig ist. Schnell kommt nämlich der Wunsch auf, diverse Charts parallel im Blick halten zu können. Das ist auch sinnvoll, denn viele Altcoins richten sich nach dem BTC, sodass es immer gut ist den BTC Kurs im Blick zu halten. Geht der nämlich plötzlich deutlich hoch oder runter, kann man davon ausgehen, dass die meisten Altcoins entsprechend reagieren werden. Diesen zeitlichen Vorteil hat man aber eben nur, wenn man möglichst viel parallel im Blick hat. Wer also vorher mit einem Monitor gut zurecht gekommen ist, wird wie ich auch, wahrscheinlich schnell den Wunsch nach mehr Platz haben.
Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten dies zu erreichen. Die günstigste Lösung ist natürlich einfach einen alten Monitor zusätzlich anzuschließen. Das setzt aber natürlich voraus, dass man noch einen alten Monitor hat. Problematisch ist dabei auch, dass die Auflösung alter Monitore oft sehr niedrig ist. Somit hält sich dann auch der gewonnene Platz auf dem Desktop sehr in Grenzen.
Unter Full HD sollte die Auflösung idealerweise nicht sein. Empfehlenswert für diesen Zweck finde ich beispielsweise diese Monitore:


Wer nun aber nicht 2 Monitore auf dem Schreibtisch stehen haben möchte, für den sind Monitore im 21:9 Format, also Ultrabreitbild empfehlenswert. Die sehen nicht nur gut aus, sondern haben auch den Vorteil, dass man sich problemlos mehrere Fenster nebeneinander anzeigen lassen kann. Diese Monitore eignen sich dafür hervorragend. Natürlich sind die nicht nur zum Traden zu gebrauchen. Dieses Format hat auch beim normalen Arbeiten mit mehreren Dateien, Spielen und Filme gucken enorme Vorteile.
Wer immer den vollen Überblick haben will, der kann sich natürlich auch gleich eine kleine Monitorwand erstellen. Dafür gibt es Monitorhalter für 4 oder mehr Monitore.
Ich persönlich finde die Variante mit dem Ultrabreitbildmonitor am besten, da so ein Monitor auch abseits der Charts einige Vorteile bringt und man eben auf dem Schreibtisch noch mehr Platz hat, als wenn man sich 2 24″ Monitore hin stellt.

Buchempfehlungen

Wer über Daytrading oder auch nur gelegentliches Handeln aktiv versucht, seinen Gewinn zu erhöhen, der muss sich zwangsläufig auch mit Charttechnik, Börsen und Marktpsychologie beschäftigen, da das sonst sowieso schon nichts werden kann und eher einem Glücksspiel gleichen würde. Im Internet gibt es natürlich sehr viele Möglichkeiten sich zu informieren, leider weiß man dann aber zum Einen nicht immer, ob die Informationen auch stimmen und zum Anderen muss man sich alles selber zusammen suchen und wissen wonach man sucht. Deswegen ist es auch in der heutigen Zeit ganz sinnvoll, sich entsprechende Bücher anzugucken. Meine Favoriten dazu sind folgende:

Ganz wichtig auch Bücher zur Chartanalyse:

Mit diesen Büchern macht man nichts falsch und spart sich höchstwahrscheinlich auch gleich eine Menge Lehrgeld.